Donnerstag, 8. Juni 2017

Mein innerer Politiker


Mein innerer Politiker sitzt in meinem Kopf. Der liebt Debatten! Er diskutiert mit mir den ganzen Tag. Sage ich zu diesem Auftrag ja oder nein? Welche Folgen hat das dann? Wie kollidiert das mit meiner Weltanschauung? Ich stelle ein harmlose Frage und mache damit unbewusst ein Fass auf. Mein innerer Politiker nimmt jede Frage gerne auf und spinnt daraus in riesiges Netz. Er hört nicht auf. Er kann nicht aufhören. Weil jede Antwort eine neue Frage auslöst. Weil alles mit allem zu tun hat und verknüpft ist.
Mein innerer Politiker hilft mir sehr dabei, mir eine Meinung zu bilden. Mich zu orientieren im Dschungel der Möglichkeiten. Er kann mühelos den Stuhl wechseln. Er setzt sich auf "Einerseits" und rattert alle Argumente herunter. Dann setzt er sich auf den Stuhl "Andererseits" und erzählt mir das genaue Gegenteil. Was interessieren ihn die Worte von gestern. Er produziert Gedanken und Argumente. Das ist sein Job! Dafür ist er da! Mir viel Gedankenstoff zu liefern. Das ist total hilfreich, denn ohne ihn wäre ich orientierungslos. Ich würde etwas machen und hätte keine Argumente dafür.
Zugleich ist mir bewusst geworden, dass ich meinen inneren Politiker lenken muss. Sonst plappert er drauf los. Immer und ständig. Ich habe ihm beigebracht wann er reden darf und wann es besser ist, zu schweigen und die Klappe zu halten. Ich dirigiere und er ist mein Orchester.
Ich kenne so manche Menschen um mich herum, da ist die Regierungsform umgekehrt. Der innere Politiker dirigiert diesen Menschen. Du darfst ihn aber nicht verwechseln mit dem inneren Kritiker. Der haut nur drauf! Die Anwesenheit des inneren Politikers kannst du eher daran erkennen, dass du dich nicht entscheiden kannst. Du bist voller "Für" und "Wider" - wie im Bundestag. Nur dass dein innerer Politiker allen Parteien und keiner Partei angehört. Er wechselt halt ständig die Stühle. Er ist ein Fähnlein im Wind. Per Aufgabe und Selbstdefinition. Du brauchst eine Instanz, die ihn stoppt. Von sich aus kann er das nicht. Jetzt weißt du auch, warum die Politiker im Bundestag oft Nachtsitzungen haben. Sie können sich nicht stoppen. Es fehlt der Dirigent.
Also, dein innerer Politiker ist sehr wertvoll. Er liefert dir den Stoff, das Material für deine Entscheidungen. Du brauchst aber zugleich den inneren Dirigenten, der lenkt. Der innere Dirigent ist übrigens auch wichtig. Von dem erzähle ich im nächsten Post.
www.matthias-koenning.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen