Montag, 15. Januar 2018

Die neunte Auswirkung wenn ich mich selbst liebe: Mehr Herzensweisheit





„Als ich mich selbst zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig
und krank machen kann. Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der
Verstand einen wichtigen Partner. Diese Verbindung nenne ich heute HERZENSWEISHEIT.“

Wenn ich in mir hineinschaue dann entdecke ich verschiedene Möglichkeiten, mit mir und mit der Welt zu kommunizieren. Ich kann Dinge erkennen und benennen. Ich kann meinen Verstand gebrauchen und vernünftige Dinge denken und sagen. Ich kann Pläne entwickeln und mich Schritt für Schritt daran abarbeiten. Ich funktioniere wie ein Uhrwerk darin, wenn ich alles sorgfältig durchdacht habe. Mein Verstand dient mir seit vielen Jahren und wurde trainiert in der Schule und in der Universität. Dafür bin ich sehr dankbar!
Jetzt stelle ich mir vor, dass ich mit einem anderen Menschen am Meeresstrand stehe und einen enthusiastischen Vortrag halte über Wassertemperaturen, über Winde, Wellen und angrenzende Länder. Dann könnte dieser Mensch an meiner Seite mich entgeistert anschauen weil er etwas ganz anderes wahrnimmt. Mein Gegenüber fühlt sich gerade großartig und genießt den Wind um die Ohren. Er riecht das Salzwasser und spürt, wie die Wellen seine Füße umspülen. Und er taucht ein mit seinem ganzen Sein in dieses grenzenlose Meer und fühlt sich verbunden mit allem, was ist. Und ich spreche von meinen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dann wird deutlich, dass wir in zwei Welten leben. Ich lebe in der Welt des Verstandes und mein Gegenüber im Gefühl.
Gibt es ein besser oder schlechter? Ein richtig oder falsch? Muss ich mehr fühlen und mein Gegenüber mehr denken? Und was geschieht, wenn ich anfange mich zu lieben? Die Liebe verbindet diese beiden Kraftquellen und scheinbar entgegengesetzten Pole. Sie macht deutlich, dass der Verstand für sich allein armselig ist und das Gefühl für sich allein keine Substanz hat. Die Verbindung von Herz und Weisheit führt zur Herzensweisheit, zu einem Weisheitsherz. Beide Fähigkeiten können sich auf diesem Weg wunderbar ergänzen und gegenseitig bereichern. Es braucht eine Instanz, die nicht bewertet und dieses Zusammenspiel fördert und unterstützt. Die Liebe wertet nicht. Sie kann stehen lassen und beiden Qualitäten Raum geben. Mehr davon – das wünsche ich dir und mir. 
www.matthias-koenning.de 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen