Montag, 27. Mai 2013

Wenn der Flügel nur herumsteht!

Als wir in dieses Haus einzogen stand da noch ein alter schwarzer Flügel in der Diele. Niemand wollte ihn haben, die Tochter der verstorbenen Frau nicht und auch ncht die Musikschule. Der Flügel war verstimmt und einige Hundert Euro Investitionskosten hätte es schon gebraucht.
Ich besitze eine Klarinette aus dem "Baujahr" 1911. Ungefähr fünf Jahre lang habe ich dieses Instrument gespielt. Seit jetzt mehr als 20 Jahren liegt es im Köfferchen und ab und zu schaue ich mal rein. Ein alter Flügel und eine betagte Klarinette, die nicht mehr gespielt werden. Zum Glück "funktioniert" meine Klarinette noch.
Viele Menschen erzählen mir ähnliches: Ich habe mal gestrickt vor langer Zeit. Ich konnte mal richtig gut Tennis spielen. Ich war mal Leistungsschwimmer! Generationen von Blockflötenspielern sind in unserem Land großgeworden. Wo mögen diese Flöten nun liegen? Viele von uns investieren in der Kindheit in eine Fähigkeit und in ein Talent, das irgendwann nicht mehr gepflegt wird. Vielleicht steckten dahinter nur die verborgenen Wünsche unserer Eltern. Sie wollten mal musizieren und durften das nie.
Manchmal haben wir uns aber einfach nur weiterentwickelt und das, was wir früher mochten, ist heute nicht mehr dran. Aber wir schleppen die Dinge aus der Vergangenheit noch mit uns herum. Hast du mal deinen Keller, die Schränke oder den Dachboden durchforstet nach Relikten aus deiner Vergangenheit? Konntest du dich von ihnen trennen?
Manche sagen mir: Ich könnte ja mal wieder... Ich würde ja gerne mal wieder... aber! Eines ist klar! Wenn du zu viele Relikte aus der Vergangenheit mit dir herumträgst, kann dein Inneres schnell zu einem Friedhof werden. Räum mal auf und wirf weg oder verschenk, was du nicht mehr brauchst! Du wirst merken, so kann auch Neues zu dir kommen!

www.matthias-koenning.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen