Translate

Dienstag, 9. Oktober 2018

Nichts kann mehr zu einer Seelen-Ruhe beitragen, als wenn man gar keine Meinung hat. (Georg Christoph Lichtenberg)


Ist Frau Merkel gut für Deutschland?
Ist sie es noch oder war sie es einmal?

Ist es gut, Schulden zu machen und alles zu "besitzen", was im Leben Freude bereitet?
Ist es doch besser, wenn man nur wenig hat, auch mit dem Wenigen auszukommen?

Wer bietet die besseren Produkte an: Lidl oder Aldi?
Oder gehe ich noch besser zum Rewe oder zum Edeka?

Ist die Kirche gut für den Menschen oder doch eher schädlich?
Sollte man überhaupt einer Religionsgemeinschaft angehören?

Jetzt kannst du dir eine Meinung bilden über diese Fragen. Du kannst dir aber auch eine Meinung bilden über die Qualität von Hotels im Urlaub, die Marke deiner Jeans, die politische Einstellung von Trump und den Ausbau der Autobahnen in Deutschland. Du kannst dir über alles eine Meinung bilden. Je mehr du "meinen" musst, desto höher steigt dein Adrenalinpegel!
Du kannst aber auch darauf verzichten, etwas zu meinen. Wenn du keine Meinung hast bekommst du auch kein Ärgergefühl und keine Traurigkeit. Du fühlst dich irgendwie neutral. Und wenn du dir vorstellst, dass du auf deinem Sterbelager liegst, dann könntest du denken: "Im Moment finde ich alle diese Fragen gar nicht wichtig. Ich liege hier und gehe bald. Nur das ist wichtig!" Aber auch da noch könntest du dir eine Meinung bilden. "Gibt es ein Leben nach dem Tod oder keines?" Das Nachdenken über diese Frage kann dich wieder aus der Ruhe bringen. Sehr schlau, was Georg Christoph Lichtenberg schon im 18. Jahrhundert herausbekommen hat. "Nichts kann mehr zu einer Seelen-Ruhe beitragen, als wenn man gar keine Meinung hat.
Wenn ich nichts mehr meine, bin ich nicht im Kopf und in meinen Gedanken. Ich verhindere schlechte Gefühle und damit verbunden Adrenalin und Cortisol. Das wäre sicherlich manchmal sehr hilfreich, wo doch heute alles zu allem irgendeine Meinung haben. Aber ganz ohne Meinung zu irgendetwas ist auch nicht hilfreich. Dann könnte ich ja schon tot sein. Ein bisschen Aufregung tut dem Kreislauf gut und ich weiß dass ich noch lebe und Gefühle habe. Die Kunst besteht für mich darin, nach der Meinung diese wieder loszulassen und sich dessen bewusst zu sein, dass es nur eine Meinung ist. Und du kannst dich bewusst entscheiden, auch mal keine Meinung zu haben - wegen deiner Seelenruhe! Wenn dich also jemand fragt: "Wie findest du die Merkel?" - könntest du antworten: "Ich bin gerade so schön in meiner Seelenruhe darum meine ich mal im Moment dazu nichts!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen