Translate

Montag, 28. August 2017

Menschen kommen, wo Menschen sind (aus Island)


Im Urlaub nehme ich wahr, dass in dem einen Café alle Plätze besetzt sind und nebenan sitzt niemand.
Manche Straßenmusiker ziehen die Menschen so an, dass die Leute stehen bleiben und einen Kreis um den Musiker bilden. Andere musizieren und die Leute gehen achtlos vorbei.
Kennst du folgende Situation? "Lass uns mal da nachschauen! Da sind so viele Leute! Da ist bestimmt was los!" Menschen kommen, wo Menschen sind. So sagt man in Island.

Ich könnte auch ergänzen: Menschen kommen, wo "echte" Menschen sind. Wo die Menschen menschlich sind. Es gibt Menschen mit einer positiven Ausstrahlung. Mit denen bist du einfach gerne zusammen. Da fühlst du dich wohl und du bekommst etwas. Ein gutes Wort. Ein Lächeln. Ein freundlicher Blick. Wo solche Menschen sind kommen immer wieder Menschen hinzu. Eine Gruppe von menschlichen Menschen, die wie eine Tankstelle wirken.

Davon wünsche ich mir mehr. Ich war einmal am Rande einer Wahlkampfveranstaltung. Echter Kampf! Kampf mit Parolen und fuchtelnden Händen. Aufgeladene Leute. Desinteressierte oder frustrierte Menschen auf einem Platz versammelt. Da treibt es mich schnell fort. Da möchte ich nicht bleiben. Das tut mir nicht gut!

Bist du ein Mensch, der andere Menschen anzieht. Einer, wo andere sich gerne in der Nähe aufhalten? Weißt du, wie du etwas dafür tun kannst, dass sich das noch verstärkt? Menschliche Menschen lieben andere Menschen. Sie schauen nicht danach, wie der andere aussieht. Was er so denkt oder macht. Erst einmal lieben sie. Ohne Grund. Mit einem großen und weiten Herzen. Und das wünsche ich dir! Ein großes und offenes und weites und großzügiges Herz!
www.matthias-koenning.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen